europaschule

ZunkunftsschuleNRW

Preistraegerschule 2019

ksw logo17k

freie Marke Bochum Rot rgb

Europa Banner2014k

Kooperationsschule mcs

„Ein Film wie gemalt!“

thB9BKZRZ6Victoria Esenwein und Tom Höfner aus der EF verleihen die 18.„GROSSE KLAPPE“ im Rahmen der Duisburger Dokumentarfilmtage am 8.11.2019

Bei der diesjährigen Verleihung der „großen Klappe“, dem von der Bundeszentrale für politische Bildung gestifteten europäischen Filmpreis für politische Kinder und Jugenddokumentarfilme, waren nun schon zum neunten Mal Schüler*innen des NGB in der Jury.

Im Duisburger Filmforum überreichten Victoria und Tom aus der EF als Teil einer zwölfköpfigen Jury den mit 5000 € dotierten Preis an die tschechische Produktion „Spolu sami“ / „Zusammen allein“ (CZ 2018, 10 Min.). Auch Schüler*innen des Europakurses Sozialwissenschaften waren zur feierlichen Preisverleihung eingeladen.

Die Jury traut dem Film zu, Jugendliche zu motivieren, über sehr persönliche und schmerzhafte Gefühle ins Gespräch zu kommen. „Spolu sami“ / „Zusammen allein“ verwebt die Erzählungen von drei jungen Menschen, die eine ihr nahestehende Person verloren haben. Sie sprechen über die extreme Erfahrung, das Sterben des anderen mitzuerleben, und darüber, was es bedeutet, endgültig voneinander getrennt zu sein. Der Film wird so zu einem Kommunikationsraum, in dem die Hinterbliebenen „zusammen allein“ mit ihren Gefühlen sind.

Als ästhetisches Mittel wählte Regisseurin Diana Cam Van Nguyen die Animation – eine Entscheidung, die für die Juror*innen aus Bochum, Duisburg und Moers neben der großen gesellschaftlichen Relevanz des Themas den Ausschlag für die Auszeichnung gab. Durch seine Bildgestaltung hebe sich der Film von herkömmlichen dokumentarischen Bildern ab, heißt es in der Begründung: „Mit einer malerischen Animation bringt der Film die Hilflosigkeit der Protagonist*innen zum Ausdruck und verstärkt ihre Erzählungen durch das gelungene Hervorheben einzelner Details. Manche Szenen arbeiten mit einer subjektiven Kameraführung, die das Publikum die Panik und Hilflosigkeit emotional spüren lässt, als wäre es Teil des Szenarios. Dabei konzentriert sich die Filmemacherin auf die Erlebnisse der Protagonist*innen und verzichtet bewusst auf den manipulativen Einsatz von Musik. So kann auch die Tonebene die Erzählung unterstützen und den Geschichten der Protagonist*innen eine besondere Bedeutung verleihen.“ (https://www.do-xs.de/wp-content/uploads/GROSSE-KLAPPE-2019_Jurybegruendung).

Im Rahmen der Preisverleihung im bis auf den letzten Platz gefüllten Kinosaals zeigten Victoria und Tom dann auch bei der Preisverleihung einige weitere Kompetenzen. Souverän führte Victoria mit der Regisseurin das Interview auf Englisch, während Tom dem Publikum die Entscheidung der Jury verständlich begründete.


Das NGB kooperiert nun schon seit 9 Jahren mit doxs!, auch weil die Schüler*innen bei dieser Zusammenarbeit neue Einblicke fernab ihrer Sehgewohnheiten in die Welt des Films erhalten. Es werden ihnen internationale Produktionen präsentiert, die von besonderer Qualität sind und viele aktuelle gesellschaftspolitische Themen ansprechen. Mit diesem Angebot profitieren sie nicht nur in Hinblick auf Ihre Filmbildung und Medienkompetenz .

Auch für das Jahr 2020 besteht für filmisch interessierte Schüler*innen ab Klasse 9 die Möglichkeit in der doxs-Jugendjury mitzuarbeiten. Interessent*innen melden sich bitte bei Herrn Gorn.
                                                V. G.

D19 10 2


 

bewegliche Ferientage

  • 04.10.2019
  • 24.02.2020
  • 25.02.2020
  • 22.05.2020
  • 15.02.2021
  • 16.02.2021
  • 14.05.2021
  • 04.06.2021
zurück | nach oben | Startseite | Impressum