europaschule

ZunkunftsschuleNRW

Preistraegerschule 2019

ksw logo17k

freie Marke Bochum Rot rgb

Europa Banner2014k

Kooperationsschule mcs

Absage von Schulfahrten

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

mit Schulmail Nr. 3 vom 11.03.2020 hat Herr Staatssekretär, Mathias Richter, verfügt, dass ALLE ein- und mehrtägigen Schulfahrten etc. in das In- und Ausland bis zum Beginn der Osterferien abgesagt werden müssen.

In der Mail heißt es:

„Durchführung von Schulfahrten, Studienfahrten, Veranstaltungen außerhalb der Schule; Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern:

Mit der Schul-Mail Nr. 2 waren Sie aufgefordert worden, alle Schulfahrten in Risikogebiete abzusagen. Vor der Durchführung von Fahrten mit anderen Zielen sollte der Rat des Gesundheitsamts eingeholt werden.

Zur Vereinfachung des Verfahrens und als schulischer Beitrag zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus sind daher alle ein- und mehrtägigen Schulfahrten etc. in das In- und Ausland abzusagen, soweit diese bis zum Beginn der Osterferien stattfinden sollten. Zur Übernahme möglicher Stornokosten finden Sie erste Informationen in der Schul-Mail Nr. 2; weitere Informationen werden folgen.“

Mit der Schulmail Nr. 2 vom 06.03.2020 wurden folgende Informationen zur Kostenerstattung übermittelt:

„Werden Klassenfahrten, Studienfahrten und Schüleraustausche abgesagt, weil die Absage danach zwingend vorzunehmen ist (Risikogebiete) oder empfohlen wurde (Nicht-Risikogebiete im Ausland), werden die vom Vertragspartner (z.B. Reiseveranstalter, Transportunternehmen) eventuell in Rechnung gestellte Stornierungskosten, sofern diese nachgewiesen sind, vom Land Nordrhein-Westfalen übernommen.

Mögliche Ansprüche gegenüber Reiserücktrittsversicherungen sind vorrangig geltend zu machen.

Im Übrigen gilt eine allgemeine Schadensminderungspflicht. Das heißt, es besteht die Verpflichtung der Schule, gegenüber den Vertragspartnern auf den Abzug bzw. die Rückzahlung ersparter Aufwendungen hinzuwirken.

Die Kostenübernahme des Landes ist in jedem Fall auf die Kosten begrenzt, die dadurch entstehen, dass die Reise am bereits gebuchten Termin nicht durchgeführt werden kann oder konnte.

Die Einzelheiten zur Kostenübernahme werden derzeit kurzfristig abgeklärt und die Informationen sodann zur Verfügung gestellt.

Entsprechende Ansprüche sind bei der für die Schule zuständigen Bezirksregierung geltend zu machen.“

Aufgrund der aktuellen Entwicklung sage ich auch ALLE Schulveranstaltungen AUßERHALB der Schule ab (eintägige Ausflüge, Exkursionen, Berufserkundungen).

Ich verstehe, dass viele Schülerinnen und Schüler aufgrund der Absage der Fahrten enttäuscht sind, jedoch hat die Sicherheit und die Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus Vorrang.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Bauer, Schulleiter


 

bewegliche Ferientage

  • 04.10.2019
  • 24.02.2020
  • 25.02.2020
  • 22.05.2020
  • 15.02.2021
  • 16.02.2021
  • 14.05.2021
  • 04.06.2021
zurück | nach oben | Startseite | Impressum