europaschule

ZunkunftsschuleNRW

Preistraegerschule 2019

ksw logo17k

freie Marke Bochum Rot rgb

Europa Banner2014k

Kooperationsschule mcs

Bundeswettbewerb Fremdsprachen – Gruppenwettbewerb Team 2021

wettb sprachenSchüler*innen der 8a des Neuen Gymnasiums Bochum haben erfolgreich beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen mit ihrem Video „Conventus Poetarum“ teilgenommen. Bei diesem Teamwettbewerb können Gruppen von bis zu 10 Schüler*innen ab der Klasse 6 Videos in ihrer Wettbewerbssprache (hier: Latein) einreichen und viele schöne Preise gewinnen. Den besten Einblick in unser Projekt gibt die Dokumentation der Schüler*innen:

 

Hallo! Wir sind neun Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a des Neuen Gymnasium Bochum. Gemeinsam mit unserer ehemaligen Lateinlehrerin Frau Dr. Aretz haben wir das Projekt „Conventus poetarum“ auf die Beine gestellt. Mit dieser schriftlichen Dokumentation wollen wir Sie hinter die Kulissen unseres Projektes mitnehmen.
Wir alle haben in unseren kleinen Film viel Freizeit investiert. Wir haben Ideen gesammelt, Szenen verfasst, Texte geschrieben, übersetzt und natürlich gedreht.
Die Idee ist uns Anfang 2020 gekommen und wir haben bis zum letzten Tag an dieser gefeilt und gearbeitet. Natürlich hat Corona alles ein wenig erschwert, aber trotzdem haben wir versucht aus allem das Beste herauszuholen. Unter strengen Corona Regeln haben wir uns in Pärchen zusammengetan und in unseren eigenen vier Wänden gedreht. Als es dann wieder in die Schule ging, trafen wir uns jeden Freitag nach dem Unterricht. In dieser Zeit sind nicht nur im ganzen Schulgebäude, sondern auch auf dem Schulhof einige Szenen entstanden. Darunter auch das Frühstück und die Nachrichten, welche eine Besonderheit haben. Wie ihnen vielleicht aufgefallen ist, besteht unser Stück hauptsächlich aus den Sprachen Latein und Englisch. In den Nachrichten kommen jedoch auch Farsi, Griechisch, Polnisch und Deutsch vor. Das liegt daran, dass jeder Schüler bzw. jede Schülerin die eigene Muttersprache eingebracht hat. Wir haben auch eine kleine Exkursion zum Haus Kemnade gemacht, wo die Anfangs- und Endszene zustande gekommen sind. Auch von dem noch anhaltenden zweiten Lockdown ließen wir uns nicht aufhalten und drehten spontan per Videokonferenz weiter.
Abschließend kann man sagen, dass uns das Projekt durch die schwierige Zeit der Pandemie geholfen hat und in diesem Video sehr viel Liebe steckt. Ein besonderer Dank gilt unserer ehemaligen Klassen- und. Lateinlehrerin, welche immer ein offenes Ohr für unsere Probleme und Fragen hatte. Sie hat dieses Projekt erst möglich gemacht und uns auch in den schlimmsten Zeiten der Pandemie ermutigt weiter zu machen.

Liya Baston, Johanna Becker, Ben Büttner, Anastasia Greassidis, Neha Imam, Julia Janocha, Martha Leidorf, Niklas Pütz und Samira Yartaoui


 

bewegliche Ferientage

  • 28.02.2022
  • 27.05.2022
  • 07.06.2022

pädagogischer Tag (unterrichtsfrei)

  • 25.10.2021
zurück | nach oben | Startseite | Impressum