europaschule

ZunkunftsschuleNRW

ksw logo17k

freie Marke Bochum Rot rgb

Europa Banner2014k

Kooperationsschule mcs

Chinesisch

Als eine von nach wie vor wenigen Schulen bundesweit bietet das NGB seit dem Schuljahr 2014/15 das Fach Chinesisch als neu einsetzende moderne Fremdsprache in der gymnasialen Oberstufe mit Abituroption an. Es wird wie alle neu einsetzenden Fremdsprachen ab der Einführungsphase (EF) als Grundkurs angeboten und  4-stündig als schriftliches Fach unterrichtet.


Warum Chinesisch?

Obwohl das Chinesische wegen seiner Fremdheit für viele etwas Geheimnisvolles birgt, ist es definitiv keine Geheimsprache.
China ist der flächengrößte Staat in Ostasien und das bevölkerungsreichste Land der Erde.  Standardchinesisch wird weltweit von ca. 1,1 Milliarden Menschen gesprochen. Es ist die meistgesprochene Muttersprache der Welt. Die Standardsprache, die trotz vieler regionaler Dialekte von fast allen Chinesen gesprochen wird, ist eine der Amtssprachen der UNO und für viele nichtchinesische Nationalitäten im asiatischen Raum ein unentbehrliches Verständigungsmittel. Darüber hinaus führen der Globalisierungsprozess und der wachsende Einfluss Chinas weltweit zur verstärkten Verwendung des Chinesischen.
Der Chinesischunterricht an unserer Schule trägt damit auch der wachsenden Bedeutung Chinas in der Welt Rechnung. Neben der Vermittlung kommunikativer Kompetenzen ermöglicht  die Vermittlung interkultureller Kompetenzen außerdem die Ausbildung eines stärkeren Bewusstseins im Umgang mit einer außereuropäischen Sprache und Kultur.


Was lernen wir?

Gemäß dem Kernlehrplan NRW für die Sekundarstufe II  wird die in der Volksrepublik China als Verkehrssprache dienende und im öffentlichen Leben verbindliche Standardsprache unterrichtet. Im Unterricht werden die heute in der Volksrepublik gebräuchlichen so genannten Kurzzeichen verwendet; die Lauttranskription erfolgt in der Umschrift Hanyu Pinyin.
Darüber hinaus bietet der Chinesisch-Unterricht am NGB vielfältige Einblicke in die Lebenswirklichkeit Chinas. Sprachlernorientierte und authentische Texte, Hörtexte, Lieder, Bildmaterial und Filmbeiträge greifen aktuelle Themen aus den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft und Politik auf. Außerdem werfen wir immer wieder auch einen Blick in die Geschichte, um eine der ältesten Kulturen dieser Welt kennen zu lernen und das gegenwärtige China besser zu verstehen.
Das Erlernen der chinesischen Sprache und Schrift sowie die Auseinandersetzung mit der chinesischen Kultur, ihrem sozialen Beziehungsgefüge und aktuellen Entwicklungen eröffnet nicht nur neue Horizonte und bereichert das persönliche Leben, sondern ist auch eine wertvolle Zusatzqualifikation für junge Menschen, die ihre beruflichen Chancen verbessert.


Über den Tellerrand schauen!

Neben dem regulären Unterricht werden in Kooperation mit anderen Institutionen (Universitäten der Region, Konfuzius-Institute, Museen etc.) Aktivitäten geplant und durchgeführt, um auch außerunterrichtlich interkulturelle Handlungsfähigkeit zu erproben und zu vertiefen.
Die Chinesischlerner am Neuen Gymnasium Bochum werden außerdem dabei unterstützt, an der international anerkannten chinesischen Zertifikatsprüfung HSK   sowie nach Möglichkeit an Fremdsprachenwettbewerben (Bundeswettbewerb Fremdsprachen, Kreativwettbewerb NRW, Chinese Bridge) teilzunehmen.
Im September 2016 war das NGB selbst Gastgeber des Kreativwettbewerbs NRW.
Das Fach wird unterrichtet von Frau Schilling.


Lehrpläne - Fächer

 

bewegliche Ferientage

  • 04.10.2019
  • 24.02.2020
  • 25.02.2020
  • 22.05.2020
  • 15.02.2021
  • 16.02.2021
  • 14.05.2021
  • 04.06.2021
zurück | nach oben | Startseite | Impressum